Mut

Mut

“Manchmal bist du so Weise”. Und schon hat sich das nächste Thema für einen kleinen Beitrag gefundene. Jap. Genau so finde ich Themen. Ich quatsche mal wieder vor mich her, und auf einmal kommt ein “Manchmal bist du so Weise”, von der Seite.

Also schreibe ich auf, was mein wirrer Verstand da so zusammen würfelt.

Heute geht es um Mut. Nehmen wir mal an, du bist bei Freunden. Und bei deinen Freunden sind Freunde von deinen Freunden die du nicht kennst. Aber da ist dieser eine Junge, oder dieses eine Mädchen wo du sagst:”Wow.”. Und das sagt doch eigentlich alles, oder?

Welche Optionen gibt es jetzt?

Nein, die Optionen stehen auf einem anderen Blatt. Worauf ich hinaus möchte ist, dass egal ist was du machst. Vielleicht bringt es etwas und vielleicht auch nicht. Aber du wirst es hinterher nicht bereuen etwas getan zu haben. Bereuen wirst du es nur nichts getan zu haben. Denn dieser unwissende Zustand ist schlimmer als (um bei meinem Beispiel, welches übrigens fiktiv ist, zu bleiben) Zurückweisung. Als würde man jemanden vor den Kopf stoßen nur damit dir nicht zuerst vor den Kopf gestoßen wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.